Heilerausbildung zum Geistigen Heiler

Heilerausbildung – Wer für sich oder andere Menschen nach einem Heiler sucht,
weiß oft nicht, wie er vorgehen soll. Aus der Erfahrung haben sich Anhaltspunkte ergeben, die eine erfolgreiche Suche erleichtern und vor Irrtümern bewahren. Dazu hat der DGH (Dachverband Geistiges Heilen e.V.) Richtlinien erarbeitet. Mitglieder des DGH erkennen diese Richtlinien an und arbeiten danach. Zusätzlich kann man sich vom DGH prüfen lassen und so den Zusatz „Heiler nach den Richtlinien des DGH e.V.“
führen und sich somit ein rechtlich einwandfreies Qualitätsmerkmal sichern.

In dieser Ausbildung vermitteln wir klare Richtlinien zum Verhalten und Auftreten von Geistigen Heilern, rechtliche Grundlagen, ob zur Ausübung heilerischer Tätigkeit medizinische Kenntnisse nötig sind, wie das persönliche Erscheinungsbild aussehen sollte oder der werbliche Auftritt. Auch die persönliche Entwicklung des Heilers wird in unterschiedlichen Ausbildungs-modulen geschult, unterstützt und über ca. 18 Monate begleitet.

SonnenGeflecht-Ausbildung-zum-Heiler Erst nach Abschluss der kompletten Ausbildung besteht die Möglichkeit, die Anerkennung als Heiler/in nach den Richtlinien des DGH e.V. zu beantragen.

Alle hier aufgeführten Methoden dienen zur Entspannung und der Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Sie ersetzen nicht die Tätigkeiten eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychologen.

Die 11 Ausbildungsmodule zur Heilerausbildung:

„Ausbildung im geistigen oder energetischen oder spirituellen Heilen“
nach den Richtlinien des Dachverband Geistigen Heilen e.V.

MODUL 1 – 2 Tage

Vermittlung von Grundlagen
• Was ist Geistiges Heilen?
- Einige unterschiedliche Begriffe und Handlungsweisen…
• Selbständig im spirituellen Bereich –Teil I
- Rechtliches und Ethisches
- Vorteile einer Mitgliedschaft im DGH e.V.
- Richtlinien zur Anerkennung als Heiler im DGH e.V.
• Der Umgang mit Patienten – Teil I

MODUL 2 – 2 Tage

Körperarbeit
• Energieatmung
• Bewegung –
- 5 Tibeter
- 9 Kraniche
• Reiki (Einweihung in den 1. Grad)
- Was ist Reiki
- Lebensregeln
• Chakras –
- Grundlagen
- Chakra-Ausgleich
• Schutz-Mudra
• Handauflegen –
- Einblick in Körperarbeit mit Reiki
- Ganz-, Kurz- und Schnellbehandlung
• Der Umgang mit Patienten – Teil II

MODUL 3 – 1 Tag

Die Kunst, den Drachen zu reiten –
Persönlichkeitsentwicklung des Heilers – Teil I
• Zur Kunst, den Drachen zu reiten
• Geburtsdatum und Persönlichkeit
• Stille-Übung
• Aussöhnungsritual

MODUL 4 – 1 Tag

Spirituelles Malen – Persönlichkeitsentwicklung des Heilers – Teil II
• Kleine Farbenlehre
• Heilende Farben – Heilendes Malen
• Geburtsdatum und persönliche Farben
• Farbenpsychologie – kurz + knapp

MODUL 5 – 2 Tage

Mentalarbeit – Geistiges Heilen I
• Körperarbeit – Mentalarbeit (Einweihung in den 2. Reiki-Grad)
• Symbole, Mantras + Gebete
- Überwindung von Zeit und Raum
- Stichpunkte für die Arbeit mit Symbolen
- Visualisierungsübung
- Beispiele für die Symbolanwendung
• Reise zu sich selbst
- Inneres Kind
- Schatten
- Der Schlüssel zur Freiheit
• Die Aura sehen
• Chakras II – Die sieben Hauptchakras
• Affirmationen
• Leben nach der Geburt
• Sichtweisen

MODUL 6 – 2 Tage

Mentalarbeit – Geistiges Heilen II
• Der Einfluss von Frequenzen auf unseren Körper
- Heilende Farben
- Heilende Klänge
• Philosophisches
- Hermes Tresmegistos
- Die „7 universellen Gesetze des Lebens“
• Die PER-Methode - Punktuelle Energie Regulation nach Hauptvogel & Jendrychowski
- Das Polaritätsprinzip im menschlichen Körper
• Wirbelsäule und Rücken
- Mögliche seelische/mentale Auswirkungen bei Wirbelfehlstellungen
- Mögliche körperliche Auswirkungen bei Wirbelfehlstellungen
• Energiequellen
• Energetische Rückenbehandlung für Körper, Geist und Seele – die sich auf die Organe,
den Bewegungsapparat und die Psyche auswirken kann
• Geistige Wirbelsäulenausrichtung – Ermöglichung des Ausgleichs eines
Beckenschiefstands und damit verbundener Beinlängendifferenz

MODUL 7 – 1 Tag

Supervision
• Erfahrungsaustausch zur Reiki-Praxis
- Praktische Übungen
• Erfahrungsaustausch + Tipps zur Mentalarbeit
- Praktische Übungen
• Visualisierungsübungen
• Meditation in die Stille
• Vertiefung der PER-Methode

MODUL 8 – 1 Tag

Edelsteine – Heilsteine – Persönlichkeitsentwicklung des Heilers – Teil III
• Heilsteine – Geschichte und Gebrauch
• Kleine Heilsteinesammlung
• Heilsteine und Chakras
• 12 Archetypen nach Chinesischer Astrologie und ihre Heilsteine
• Geburtsdatum und individuelle Edelsteinsammlung
- Jahrestabellen (normale und Schaltjahre)
- Monatstabelle
- Tagestabelle
- Stundentabelle
- Sommerzeiten in Deutschland seit 1980
• Zusammenstellung der individuellen Edelsteinsammlung &
Auswahl des persönlichen Heilsteines

MODUL 9 – 2 Tage

Mentalarbeit – Geistiges Heilen III
• Weitere Heilmethoden im Überblick
• Quantenphysik – Philosophie und Wahrscheinlichkeit
• Matrixheilung – Quantenheilung
• Xin Li – Heilen mit Herzenergie
- 10 Chakras nutzt Xin Li
- Atemübungen mit Mudras
- Xin Li in der Anwendung

MODUL 10 – 2 Tage

Sensibilitätstraining – Stille (im Außen) erleben –
Persönlichkeitsentwicklung des Heilers IV
• Visualisationsübungen
• Stillearbeit mit den Chakras – Innen und Außen
• Stille erleben – in Raum und Natur

MODUL 11 – 2 Tage

Selbstständig im spirituellen Bereich – Teil II
• Vorbereitung auf die Prüfung zur Anerkennung vor dem DGH e.V.
- Rechtliches
- Ethische Richtlinien
- Praxisgründung – Finanzen
• Ausbildungsinterne Prüfung (mündlich/praktisch)
• Praxisräume und Präsentation
- Feng Shui und Gesundheit
- Raumeinrichtung und Geburtsdatum
- Selbstdarstellung und Werbung

Die MODULE 3 + 4 und 7 + 8 finden an einem Wochenende statt!